The Rose - von und für HerzMenschen gemacht ...

Gesundheitstipps

Das Immunsystem natürlich stärken

Um sich vor einer Viruserkrankung gut zu schützen oder den Heilungsprozess positiv zu unterstützen, wird ein starkes Immunsystem benötigt. Denn das Problem ist weniger ein Virus oder Bakterien, das Problem entsteht oftmals durch ein schwaches Immunsystem.

In diesen Tagen erleben wir, wie wichtig es ist, ein intaktes und gut funktionierendes Immunsystem zu haben. In meinem letzten Vortrag ging es um das Immunsystem, nicht wissend, dass diese Aussage so schnell an Bedeutung gewinnen wird.

Ein funktionierendes Immunsystem ist natürlicherweise sehr gut in der Lage, den Körper vor den Belastungen des Alltags, also auch vor der Infektion mit Viren und Bakterien zu schützen. Nur ein schwaches oder angegriffenes System ist durchlässig für Viren oder Bakterien. Doch das kann man, dank den Geschenken der Natur sehr gut ändern.

Was können Sie für sich tun
In der gegenwärtigen Situation ist eine umfassende Immunregulation des gesamten Organismus von großer Bedeutung. In der Naturheilkunde und der Erfahrungsmedizin gibt es eine Fülle gut belegter Mittel und Wege zur Immunsteigerung. Kurz gesagt: es gibt es gute und einfache Möglichkeiten seinen Körper fit zu machen. Aus naturheilkundlicher Sicht gibt es bei der Immunfunktion besonderes 5 Organe hervorzuheben. Ich nenne ihnen diese 5 wichtigen Organe und was Sie dafür tun können.

Der Darm
Eine gesunde Darmflora stärkt das Immunsystem!

Daher kann eine individuelle DARMSANIERUNG mit zunehmendem Alter kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Wenn die Darmflora gestört ist, kann die Vielfalt und Komplexität der Darmaufgaben nicht mehr entsprechend erledigt werden.
Man bedenke immer, dass die Darmflora auch dafür verantwortlich ist, Vitamine und andere Nährstoffe aus der Nahrung aufzuschließen, damit diese ins Blut aufgenommen werden können. Eine Darmdysbiose kann somit auch zu einem Nährstoffmangel führen, obwohl genügend Nährstoffe und Vitamine zu geführt werden.


Die Lunge
In der Lunge sitzt Ihre Lebenskraft

Auch die LUNGENFUNKTION gilt es in der naturheilkundlichen Behandlung zu stärken, denn dort sitzt die Lebenskraft. In meiner langjährigen Praxiserfahrung habe ich sehr gute Erfolge durch die Kombination von Heilpflanzen und Metallpräparaten aus der anthroposophischen Medizin gemacht.
Bestimmte Naturheilverfahren sind mit ein sehr wirkungsvolles Mittel zur Prophylaxe von Viruserkrankungen. Zahlreiche Heilpflanzen verfügen über antivirale Kräfte und stärken unser Immunsystem und helfen uns bei Krankheit wieder schneller zu genesen.

Die LEBER
Die LEBER ist das Organ des Lebens.

Sie ist neben dem Darm das zentrale Stoffwechselorgan. Doch leider haben die vielen Umweltgifte, wie z.B. Mikroplastik, Xenoöstrogene, Feinstaub, Schwermetalle, etc., dieses Organ schwer belastet. Denn die Umweltgifte setzen sich in der Leber fest, überlasten die Leber und verhindern somit die körpereigene Entgiftung. Regelmäßiges Entgiften der Leber ist - wenn es richtig angewandt wird – ein Segen für Ihren funktionierenden Stoffwechsle und natürlich für das Immunsystem.


Die Lymphe
Das Lymphsystem ist die "Kläranlage" des Körpers.

Die Reinigung der Lymphe ist u.a. eine der wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung von Krankheiten. Das Lymphsystem ist gemeinsam mit dem Darm der wichtigste Teil unseres Immunsystems. Das Lymphsystem ist sozusagen die "Kläranlage" des Körpers. Ist das Lymphsystem nicht mehr in Ordnung, wird der Körper mit Giften, Schlacken, Bakterien und entarteten Zellen überschwemmt. Ein defektes Lymphsystem kann unter Umständen sehr ernsthafte Erkrankungen hervorrufen. Wenn eine professionelle Lymphreinigung regelmäßig durchgeführt wird, hat außergewöhnliche Auswirkungen auf unsere Gesundheit.

Die Nieren
Nieren sind eine der wichtigsten Ausscheidungs- und Filterorgane.

Die NIEREN sind sehr empfindliche Organe und zum Schutz von einer Hülle sowie einem bindegewebsartigen Sack umgeben. Die Aufgaben der Nieren lassen sich im Wesentlichen in drei Bereiche, der Ausscheidung, der Regulation und der Produktion einordnen. Die Nieren reinigen das Blut. Sie entfernen durch Filterungsprozesse harnpflichtige und giftige Stoffe, die den Körper ansonsten vergiften würden. Eine regelmäßige Nierenreinigung kann lebensrettend sein. Denn die Nieren sind nicht annähernd so regenerationsfähig wie die Leber. Einmal entstandene Nierenschäden können nur selten wieder vollständig regeneriert werden. Eine Nierenreinigung ist in diesen Tagen fast unerlässlich, denn sie erfüllen wichtige Ausscheidungsaufgaben in unserem Organismus.

Mentale Gesundheit vs. Angst, Panik & Stress
Wie Angst, Stress und Panik auf uns wirken, das können wir in diesen Tagen am eigenen Leib erfahren. Doch was das für schädliche Einflüsse auf unser menschliches System hat, wird dabei oft übersehen. Denn wenn wir als Menschen aus Angst oder Panik in eine Schutzhaltung gehen, hat das fatale Auswirkungen auf unser Immunsystem und auf unseren inneren Wachstum. Jede Zelle unseres Körpers ist von einer Haltung der Angst betroffen.
Wir verlieren den klaren Blick und sind nicht in der Lage „gute Entscheidungen“ zu treffen. Denn im Zustand der Angst ist es nicht möglich, gesammelt zu reagieren. Die Energie der Angst sitzt unsichtbar unter allen Entscheidungen, sie sitzt wie eine Brille auf unserer Nase, die den Blick in die Welt einfärbt.

Aus so einer Situation ist es oft schwierig, wieder herauszufinden. Denn die Gedanken kreisen wie in einem Hamsterrad immer um das Gleiche herum und nehmen oft noch an Dramatik zu. Es gibt gute Möglichkeiten aus diesem Hamsterrad auszusteigen und den Ort in sich zu finden, an dem jeder in Sicherheit ist. Diesen Ort gibt es in jedem von uns und von dort aus sind gute und sinnvolle Entscheidungen zu treffen.

Das bei Angst und Panik freigesetzte Adrenalin beeinflusst das Immunsystem, denn Adrenalin bedeutet für das Gehirn Gefahr im Verzug. Blitzartig muss das Gehirn entscheiden, wo es seine Ressourcen zur Verfügung stellt. Denn wo die größere Bedrohung ist, dort wird Energie hin geliefert. Das bedeutet, dass der Körper seinen Kampf gegen Infektionen vorübergehend einstellt und seine Fähigkeit zur Krankheitsabwehr schwächt.

Durch diese Krise befinden sich alle im Schockzustand, in Sorge und in großer Angst um ihre eigene Gesundheit und die ihrer Lieben. Daher ist es unerlässlich aus diesem Zustand der Angst herauszukommen, um bedacht zu handeln. Dafür gibt es gute Übungen und Hilfestellungen. Entspannung, Meditation, Momente genießen, Bewusstes Denken, Heilmittel und tiefes Durchatmen sind jetzt ihre besten Begleiter.

Virale Infekte – das können Sie tun!

Was Jeder als erstes beachten und ernst nehmen sollte, sind die allgemeinen Maßnahmen zur Hygiene. Damit schützen Sie sich selbst und Ihre Mitmenschen. Dann folgt gleich danach als Basis für die tägliche Ernährung, wirklich gute, nahrhafte und hochwertige Lebensmittel zu verwenden.

Sorgen Sie für Entspannung und bleiben Sie ruhig, auch wenn das nicht immer einfach ist. Doch wie schon erwähnt, Stress, Angst und Panik schwächen das Immunsystem und das sollten Sie auf jeden Fall vermeiden. Ein intaktes Immunsystem ist mit die wichtigste Schutzmaßnahme in der gegenwärtigen Coronavirus-Krise.

Bei bakteriellen Infektionen werden schulmedizinisch üblicherweise Antibiotika verordnet. Aber was tun bei viralen Infekten? Bei viralen Infekten sind wir auf die Kraft unseres Immunsystems angewiesen. Und was Sie das Zuhause mit antiviral wirkenden Heilpflanzen tun können, dazu hier ein paar wertvolle Tipps aus der Kräuterschatzkiste:

Antivirale Heilpflanzen,-Kräuter:

Melissa officinalis
Knoblauch
Kapuzinerkresse
Meerrettich
Salbei
Thymian

Als Tee oder roh zum Essen zu verwenden. Salbeitee zum Gurgeln bei Entzündungen.

Antiviraler Kräutertee:

Cistrosenkraut 50g
Storchenschnabelkraut 30g
Salbei 30g
Thymian 20g
Walnuss Blätter 30g

Zubereitung: Kräuter mischen, 2 TL pro Tasse mit heißem Wasser überbrühen und ca. 8 Min. ziehen lassen. 3-4 Tassen tgl. trinken.

Freier Atem Tee:

Pfefferminze 100g
Salbei 80g
Thymian 40g
Goldmelisse 20g

Zubereitung: 1TL. pro Tasse ca. 6 Min. ziehen lassen und nach Belieben mit etwas Honig süßen.

Wir sind für Sie da!

Niemand ist einer viralen Infektion völlig hilflos ausgeliefert. Jeder hat die Möglichkeit, sich zu schützen und gute Vorsorge zu betreiben. Daher haben wir in dieser Ausnahmesituation die Kompetenzen gebündelt und bieten gemeinsam Unterstützung für Ihre körperliche und mentale Gesundheit an. Wir stehen Ihnen am mit Rat und Tat und Herz zur Seite.

Wir möchten Ihnen in der gegenwärtigen Situation Mut machen, Sie stärken und begleiten und Ihnen helfen, gesund zu bleiben.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Ihre
Cornelia Weninger-Wurm (HP) und Sabine Häring

Cornelia Weninger-Wurm
Heilraktikerin
Naturheilpraxis Utting
Jahnstr. 1, Utting am Ammersee

www.naturheilpraxis-utting.de
Tel.: 08806 9599876

Sabine Häring
ErLEBENsberatung & Coaching
Mentale Gesundheit & Bewusstes Leben
Riederau am Ammersee

www.erlebensberatung.de
Tel. 08807 928 4252

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren