Sie sind hier: Startseite » BLOG » Liebesbrief an den Mann

Liebesbrief an den Mann

Liebster,

es ist eine Wende da in deinem Leben. Es ist sichtbar, dass du mit deinen gewohnten Methoden nicht mehr vorankommst. Es ist ungefähr so, du hast in einem Ruderboot gesessen und du warst auf einem Fluss unterwegs. Du hast mit den Paddeln gerudert und du bist so sehr gut vorangekommen. Du weißt wie das geht, du hast Kraft in den Armen und du weißt wie man mit den Paddeln und dem Ruder umgeht, damit man da hinkommt, wo man hinmöchte. Jetzt ist auf einmal kein Wasser mehr im Fluss und das Boot liegt auf Grund. Das Flussbett ist leer und du kommst mit der gewohnten Methode jetzt nicht weiter voran. Es nützt jetzt gar nichts, soviel Kraft darauf zu verwenden, noch weiter mit den Paddelbewegungen voranzukommen. Das kann man versuchen, aber wenn man sich nur mit den Paddeln in diesem schlammigen Flussbett nach vorne ziehen will, dann ist das einfach eine ungeheure Kraftanstrengung. Das ist nicht effektiv und das ist nicht sinnvoll.

Deswegen geht es jetzt darum, die Art und Weise zu verändern, wie du dich fortbewegst. Überhaupt, wie du dich bewegst. Das ist jetzt der Kampf, der in dir stattfindet. Denn du warst immer ein guter Ruderer. Du hast starke Arme und du konntest gut rudern. Du konntest schnell rudern und du hast auch, weil deine Arme so stark sind, die anderen überholt oder sogar abgehängt. Und jetzt nützt dir das nicht mehr soviel, worauf du dich lange konzentriert hast, worauf du auch immer so stolz warst. Was dich schneller gemacht hat und stärker.

Aber das ist alles kein Problem. Du hast starke Arme und die behältst du. Du wirst auch immer wissen, wie man rudert. Es geht jetzt darum, eine andere Instanz in dir an die Oberfläche zu holen. Damit die in dir ausgebildet werden kann.
Das gehört dazu zum Weg des wahren Mannes. Denn schneller zu sein als jemand anderes, stärker zu sein, das ist leichtgetan. Mit seiner körperlichen Kraft ist das schnell möglich, den anderen zu besiegen oder sich zu verteidigen. Doch jetzt steht etwas an, was wir als den wahren Weg des Mannes bezeichnen. Der Mann kehrt zu sich selbst heim.

Dieses sich in seiner Männlichkeit auch verwundbar zu zeigen. Sich in seinen Gefühlen zu zeigen. Sich berührbar zu zeigen. Diesen Gang in die Tiefe deiner männlichen Gefühle, die zu einem Krieger genauso dazu gehören, wie die starken Arme. Denn ohne seine Gefühle, ohne seine Empfindungswelten ist ein Krieger kein Krieger. Dann ist er nur ein Soldat.

Es ist ein guter Weg für dich. Es ist ein guter Weg sich als das zu zeigen, was du bist. Als der wahre Mann, der du bist. Du hast gelernt die Schläge abzufangen mit deiner Stärke und mit deiner mentalen Kraft. Jetzt geht es darum, sich durchlässig zu machen. Verwundbar und berührbar zu zeigen, auf deine ganz besondere männliche Weise.

Es ist alles in Ordnung, so wie es ist. Ich verneige mich vor deinem Weg, den du gehst. Denn ich weiß, der Weg ist nicht leicht. Aber du bist einer der Pioniere, der neuen Männlichkeit. Der sich nicht an dem orientiert, was war, sondern der sich intuitiv hinspürt, was ist und was sein wird.

Es ist alles in Ordnung, wie es ist. All die Verwirrung, die in dir ist, das ist nur der Moment, wo das Wasser nicht mehr im Fluss ist und du feststellst, man kommt hier so jetzt nicht weiter. Dann muss man(n) einfach die Paddel loslassen und im Boot sitzen bleiben. Ganz still werden. So still, dass sich die Lösung offenbaren kann.

Mach dich berührbar liebster Freund,
denn dann wirst du den Weg des wahren Mannes finden.

Stark & Weich

Such immer wieder den Punkt in deiner Tiefe. Du lässt dich zu oft ablenken von den äußeren Begebenheiten. Das sind Ablenkungsmanöver. Sie bringen dich weg aus deiner Mitte. Wenn du dort einfach wieder hinatmest, in deine Mitte. Es ist nicht schlimm, dass du sie hin und wieder verlierst, wichtig ist nur, dass du diesen Punkt immer wieder ansteuerst. Zurück zu dir, in dein Innerstes.

Manchmal ist es nötig, sich zurück zu ziehen von der Welt, allein zu sein, in der Natur zu sein. Manchmal ist es auch gut mit Freunden zu sein. Aber du solltest gut wählen, wer dein Gegenüber ist in dieser Zeit. Nicht jeder ist dafür geeignet. Es ist eine Prüfung für dich, all die äußeren, anscheinend chaotischen Umstände einfach nur zu beobachten. Lass dich emotional nicht mit hineinzuziehen und ablenken von deinem Weg.

Ich begleite dich auf deinem Weg des wahren Mannes. Ich helfe dir, dass du dir deiner Energie wieder bewusst wirst. Dass du dich wieder spürst und weißt, wer du bist. Dass du sie erkennst, deine Verbindung aus Männlichkeit und Tiefe. Dass du es fühlst, dass männliche Herz, das in dir schlägt. Dass du deine Intuition und deine männliche Weisheit wieder in dir findest.

Das Empfindsame und das Fühlende tut deiner Männlichkeit keinen Abbruch. Im Gegenteil, es gibt dir etwas Majestätisches. Es wäre schön, wenn du es wieder liebst, so zu fühlen.

Ich und meine Schwestern begleiten dich und all die Männer, die zum wahren Mannsein vordringen wollen. Die beides leben wollen. Die Freude haben an ihrer Kraft und Stärke und gleichermaßen an ihrer Tiefe und an ihrer Liebe. An ihrer männlichen Empfindsamkeit.

Wir, die Frauen warten auf Euch so sehnsüchtig. Auf all die Männer, die bereit sind, diesen Weg zu gehen. Die den Mut haben, Gefühle und Männlichkeit nicht getrennt von einander zu leben, sondern es miteinander verbinden. Die gleichermaßen Vorbild und Pionier für all die anderen Männer sind, die ebenfalls ein neues Männerbild suchen. Die den wahren Mann in sich suchen und leben wollen.

In Liebe,
die Frau, die auf dich wartet


© Sabine Häring, Dießen am Ammersee, www.life-rocks.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren